Schulbesuche

Seit 2017 können in der Schweiz Insekten-Spezialitäten verkauft und konsumiert werden: Mehlwürmer, Grillen und Heuschrecken stehen in den Regalen unserer Läden.

Die SIA (Swiss Insect Association) möchte KinderSchülerinnen und SchülerJugendlichen und junge Erwachsenen in einer interaktiven Art und Weise die Insekten als Teil des gesamten Schweizer Ernährungssystems vorstellen.

interaktiv

In Form einer interaktiven Lektion, einer Veranstaltung für Kinder und Jugendlichen oder einem Workshop im Rahmen von einem Lager möchte die SIA mit den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Welt der essbaren Insekten vorstellen und diese besprechen.

kritisch

Es soll kritisch, objektiv und neutral diskutiert werden. Und natürlich auch gegessen!

Die Inhalte werden an die Schüler angepasst und vorab mit den Lehrkräften besprochen.

lösungsorientiert

Lösungsansätze bezüglich Nachhaltigkeit und ethische Zucht werden besprochen.

Es geht darum, die Entomophagie anhand von Beispielen und Bildern (Zucht, Produktion), interaktiv und dynamisch (sensorische Spiele, Quiz, Fragen und Antworten) darzustellen.

praxisnah

Schweizer Bio Insektenzuchten werden anhand von Videos und Fotos vorgestellt und es wird darüber diskutiert.

Insektenprodukten von den Start-ups werden degustiert und kommentiert. Fragen zum Alltag vom Startup-Leben werden beantwortet.

Lehrplan 21

2. Zyklus – Im Fachbereich Natur, Mensch, Gesellschaft, Kompetenzbereich Identität, Körper, Gesundheit – sich kennen und sich Sorge tragen, Kompetenz Die Schülerinnen und Schüler können Zusammenhänge von Ernährung und Wohlbefinden erkennen und erläuten.

3. Zyklus – Im Fachbereich Wirtschaft, Arbeit, Haushalt und Kompetenzbereich Ernährung und Gesundheit – Zusammenhänge verstehen und reflektiert handeln.

Wie lang?

Die SIA bietet 45 bis 90 Minuten Lektionen an.

Es können auch ganztägige Besuche geplant werden, sowie Kochkurse.

Wie viel?

Die Kosten werden vom Verein getragen. Ein Unkostenbeitrag wird verlangt:

100 CHF (1 Lektion)

180 CHF (2 Lektionen)

oder nach Absprache.

Für wen?

Kindergarten, Zyklus 1 bis 3.

Hochschule und Universität.

Die Inhalte werden an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer angepasst und vorab mit den Lehrkräften besprochen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! 

Timothée Olivier ist Experte für Entomophagie und hat Erfahrung im Unterrichten und Organisieren von Workshops für Kinder und Jugendliche.

Er ist in der Kulturvermittlung tätig und arbeitet für das Museum für Kommunikation in Bern.

Er hat ein Gespür für Kontakt und einen ausgeprägten Sinn für Organisation und Anpassung. Interaktion, kritisches Denken und Offenheit sind in seinem Unterricht wichtig.

 KONTAKT: Timothée Olivier, Bildungsverantwortlicher SIA, E-Mail

Konzeptpräsentationsdokument herunterladen

Fotos: ©Mobiliar, ©Essento Food, ©SIA, ©Sven Friese

Partnerschaft / Partenariat